Höhere Produktivität durch Apps

Mobilie Geräte bieten viele Funktionen. Mit den richtigen Apps werden Smartphones und Tablets zu wahren Produktivitäts Boostern. Abhängig vom Anwendungsbereich lassen sich Aufgaben mobil und effizienter erledigen.

Im Folgenden stellen wir sechs Apps vor, mit denen die Produktivität leicht gesteigert werden kann. Alle Apps sind sowohl für Android als auch für iOS verfügbar. Ebenso sind alle plattformübergreifend, was die Zusammenarbeit auch mit anderen Personen erleichtert.

Dropbox

Diese App ist ideal, um plattformübergreifend Dokumente und Daten zu speichern und auszutauschen. Es werden sämtliche gängige Datenformate unterstützt. Dateien, welche häufig genutzt werden, können auch offline abgelegt werden. So kann jederzeit auch ohne Verbindung zum Internet auf die gewünschte Datei zugegriffen werden. Besonders bei längeren Flugreisen ist dies äußerst hilfreich. Die kostenlose Variante bietet 2GB Speicherplatz. Wer mehr braucht, kann den Speicherplatz kostenpflichtig erweitern. Preise starten bei 9,99€ für 2TB.

Webseite: https://www.dropbox.com/

App Store: https://apps.apple.com/ch/app/dropbox/id327630330

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.dropbox.android&hl=de_CH

Google Drive

Alternativ zu Dropbox, bietet auch Google eine plattformübergreifende Speicherlösung an. Das besondere hierbei ist die optimale Integration weiterer G-Suite Apps, wie beispielsweise Doc, Sheet oder Slide. Google Drive bietet ebenfalls die Möglichkeit, Dateien offline abzuspeichern und besticht mit einer sehr intuitiven Oberfläche. 15 GB bietet Google mehr Speicher als Dropbox, jedoch sollten Nutzer von G-Mail beachten, dass die 15GB auch für das E-Mail-Postfach zählen. Daher können die 15GB schnell aufgebraucht sein. Mehrspeicher gibt’s bereits ab 19,99€/Jahr für 100GB.

Webseite: https://www.google.com/intl/de_ALL/drive/

App Store: https://apps.apple.com/de/app/google-drive-dateispeicher/id507874739

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.google.android.apps.docs&hl=de_CH

Microsoft To Do

Einen Überblick über die eigenen Aufgaben zu behalten ist oftmals nicht so einfach. Mit Microsoft To Do können anstehende Aufgaben einfach verwaltet werden. Es können unterschiedliche Listen erstellt werden, um so Aufgaben zu kategorisieren. Nutzer von Outlook haben die Möglichkeit, Aufgaben mit dem bestehenden Outlook Konto zu synchronisieren. Zudem können Anhänge bis zu einer Größe von 25 MB hinzugefügt werden. Betreffen die Aufgaben mehr als einen selbst, können diese auch mit Freunden, Familienmitgliedern, Kollegen, Kommilitonen etc. geteilt werden. 

Webseite: https://todo.microsoft.com/tasks/

App Store: https://apps.apple.com/de/app/microsoft-to-do/id1212616790

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.microsoft.todos&hl=de_CH

Trello

Trello bietet Teams die Möglichkeit, sämtliche Aufgaben auf einen Blick zu haben. Selbstverständlich kann es auch für die persönliche Planung von eigenen Projekten genutzt werden. Das Besondere an Trello ist die intuitive Darstellung von Boards, es bietet Nutzern eine komfortable Cockpit Übersicht. Bei der kostenfreien Variante, können unbegrenzte persönliche Boards genutzt werden. Boards können nach Belieben geteilt werden. Auf den Boards können jeweils Karten und Listen für Aufgaben erstellt werden. Soll im Team gearbeitet werden, so stehen 10 Teamboards kostenlos zur Verfügung. Wer mehr möchte, kann ab 9,99$/pro Nutzer & Monat aufrüsten. Eine weitere Besonderheit von Trello ist die Integration von Drittanbieter Apps. Dies erfolgt durch sogenannte Power-Ups. In der Basis kann zu jedem Board ein Power-Up hinzugefügt werden. Die Anzahl der Power-Ups wächst kontinuierlich. Einen Überblick gibt es hier https://trello.com/power-ups. Für wiederkehrende Aufgaben können Automatisierungen über die ‘Butler’ Funktion vorgenommen werden. Mehr über die Funktion gibt es hier https://help.trello.com/article/1198-an-intro-to-butler.

Webseite: https://trello.com/

App Store: https://apps.apple.com/app/trello-organize-anything/id461504587

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.trello

Doodle

Damit Teams nicht nur den Überblick über anstehende Aufgaben behalten, sondern auch terminlich zusammenfinden, bietet Doodle die ideale Lösung bei der Findung von Terminen. Doodle kann auch bequem über den Browser genutzt werden. Selbstverständlich gibt es Doodle auch als App. Doodle Termine lassen sich bequem in die gängigsten Kalender Apps integrieren.

Webseite: https://doodle.com/de/

App Store: https://apps.apple.com/de/app/doodle-termine-finden/id938182547

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.doodle.android&hl=de_CH

Spark

Spark geht über die Standard-Mail-Clients hinaus und bietet mit der Smart Inbox Lösung die Möglichkeit, den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Es lässt sich mit den gängigsten Mail Konten verbinden. Wie auch bei anderen Mail Clients, lassen sich mehrere Accounts gleichzeitig verwalten, dies ist ideal, um private und geschäftliche Mails zu trennen. Mit Spark können Mails geschrieben und zu einem späteren Zeitpunkt versendet werden, dies ist besonders hilfreich, wenn es darum geht Mails ‘Just-In-Time’ zu versenden. Teams profitieren von der Möglichkeit, Mails bei der Erstellung in Echtzeit via Chat zu diskutieren und an Entwürfen simultan zu arbeiten. Zudem können alle Teammitglieder auf gemeinsame Vorlagen zugreifen und so die Korrespondenz deutlich optimieren. Ankommende Mails lassen sich einfach delegieren und mit einem Fälligkeitsdatum versehen, so fällt es leicht den Überblick zu behalten. Teams stehen 5 GB Dateiablage kostenlos zur Verfügung. Für 6,39$/pro Nutzer & Monat können 10 GB Dateiablage pro Mitglied erworben werden.

Webseite: https://sparkmailapp.com/de

App Store: https://apps.apple.com/ch/app/spark-e-mail-app-von-readdle/id997102246

Google Play Store: https://play.google.com/store/apps/details?id=com.readdle.spark&hl=de_CH

Produktiv Arbeiten ist in der heutigen Zeit keine Frage des Standorts, sondern der richtigen Ausstattung. Dazu zählt es auch, die richtigen Apps für die eigenen Bedürfnisse zu finden und nutzen. Viele Apps bieten umfangreiche Möglichkeiten, kostenlos die eigene Produktivität deutlich zu steigern. Gerade für junge Menschen, welche in vielen Projekten an vielen verschiedenen Orten beteiligt sind, sind viele Apps nicht mehr aus dem Berufsalltag wegzudenken.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

NEUESTE

Weddings Geflüchtete

Seit dem 24. Februar. 2022 herrscht wieder Krieg in Europa. Oder zumindest das Europa, von dem keiner wirklich redet, aber dazu gleich mehr. Russland führt offiziell und öffentlich einen Krieg in der Ukraine, um das bis dato unabhängige Land für sich zu gewinnen. Die Welt ist seitdem komplett erschüttert. Es wird hitzig über die steigenden Ölpreise diskutiert, die Wehrfähigkeit wird wieder in Erwägung gezogen und es wird vor allem ganz viel auf die Krise der Geflüchteten aufmerksam gemacht. Mehr als je zuvor. In Bahnhöfen warten Menschen mit Hilfspaketen, alle sind an ihren gelben Hilfsjacken einfach zu erkennen und der Wille, viele flüchtende Familien, Frauen und Kinder aufzunehmen, ist auch größer als erwartet.

Russland-Ukraine Konflikt – ein Kommentar von André L.

Seit knapp einem Monat sind wir Zeugen einer kriegerischen Auseinandersetzung zwischen der Russischen Föderation und der Ukraine. Weltweit herrscht Konsens darüber, dass es sich um einen völkerrechtswidrigen und unnötigen Krieg handelt, der schnellstmöglich beendet werden muss. Die Bevölkerung der Ukraine erhält weltweit Solidaritätsbekundungen und es ist traurig zu sehen, wie ein unabhängiger Staat von politischen Großmächten lediglich als Spielball betrachtet wird. Was noch deutlich auffällt ist, dass viele Staaten, insbesondere aus dem globalen Süden, zwar zum Frieden aufrufen und auch Solidaritätsbekundungen mit der ukrainischen Bevölkerung abgeben, es aber konsequent vermeiden, das westliche Narrativ zu diesem Konflikt unkritisch zu übernehmen.

Gute Flüchtlinge, schlechte Flüchtlinge

Menschen, die vor etwas flüchten, tun dies in der Regel nicht freiwillig. Eine Flucht wird von diversen Faktoren ausgelöst, die das Leben am Herkunftsort nicht mehr lebenswert machen. Die Bekämpfung von Fluchtursachen sollte daher eine globale Anstrengung sein. Bedauerlicherweise wird im Westen eher über Maßnahmen diskutiert, wie Menschen an einer erfolgreichen Flucht gehindert werden können, statt durch konstruktive Außen- und Wirtschaftspolitik gegen die Fluchtursachen vorzugehen.

Somaliland – das Land von dem die wenigsten wissen

Somaliland eine autonome Region im Nordwesten Somalias, welche am 18. Mai 1991 ihre Unabhängigkeit einseitig ausrief. Es ist die Heimat von rund vier Millionen Menschen, wovon ca. die Hälfte nomadisch lebt. Der Staat verfügt zwar über eine eigene Währung, Regierung und kontrolliert seine Grenzen eigenständig, dennoch wird Somaliland international nur von Taiwan anerkannt. Das junge Land machte in den letzten 30 Jahren erhebliche Fortschritte und wirft mit seiner Erfolgsgeschichte kritische Fragen im Hinblick auf die westliche Entwicklungshilfe auf.

Geflüchtete aus Unterkunft entfernt

In Luxemburg nimmt die Solidarität für Menschen, die aus der Ukraine flüchten, nun skurrile Ausmaße an. Laut Medienberichten wurden über 50 Menschen aus der Asylunterkunft SHUK (Structure d’hébergement d’urgence au Kirchberg) in Kirchberg in Luxemburg vertrieben, um Platz für ankommende Menschen aus der Ukraine zu schaffen. Die betroffenen Menschen fragen sich nun “Wo sind unsere Menschenrechte?”.